• slide-0
  • slide-1
Junghans_logo_2010

Junghans

Junghans - Deutsche Uhren aus dem Schwarzwald

Nicht nur der Osten der Republik kann auf eine lange Tradition des Uhrenbau zurückblicken, auch im Schwarzwald werden schon seit langer Zeit Uhren gebaut. Der Schwarzwald ist die Heimat der Uhrenmarke Junghans, deren bewegte Geschichte ihresgleichen sucht.

Gründungsjahr der Uhrenfabrik ist 1861 und beginnt als Zulieferer von Uhrenbestandteilen. Doch Erhard und sein Schwager Jakob haben höhere Ziele und fangen alsbald an auch eigene Uhren zu bauen.

Die Geschäfte liefen gut und die Firma konnte rasch wachsen. Industrielle Fertigungstechniken begünstigten den schnellen Aufstieg der Marke. Dies alles erreichte seinen Zenith im Jahr 1903. Zu diesem Zeitpunkt ist Junghans die größte Uhrenfabrik der Welt.

Junghans fertigt auch heute noch alle Uhren auf dem historischen Firmengelände. So zum Beispiel die Meister-Uhren, die seit den 1930er Jahren gefertigt werden, oder die Zeitmesser im Design von Max Bill. Ihre modernste Ausprägung findet sich in den stilvollen Modellen der FORM-Familie mit ihrer reduzierten Schlichtheit.

Seit 160 Jahren gibt Junghans der Zeit ein eigenes Gesicht. Die Liebe zum Detail und der hohe Anspruch an Design und Qualität prägen die Produkte seit der Gründung im Jahr 1861.

Seite 1 von 15

Seite 1 von 15