Uhrenbegeisterte blicken jedes Jahr voller Erwartung nach Genf und Basel, wo alljährlich die Neuheiten der großen Uhrenmarken präsentiert werden. Auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) wurden der Uhrenfachwelt bereits die spannendsten Neuheiten präsentiert.

Cartier Uhren

Audemars Piguet

So hat etwa die Schweizer Uhrenmarke Audemars Piguet eine Reihe von Neuheiten unter dem Motto der kreativen Schaffenskraft vorgestellt. 2019 wurden einige Modelle technisch überarbeitet, mit neuen Funktionen ausgestattet oder spektakulär veredelt. So wurde etwa die Royal Oak Offshore, ein absoluter Klassiker aus dem Hause Audemars Piguet – bei dem stets mit innovativen Materialien neue Grenzen gesetzt werden – in einer Version aus Hightech-Keramik vorgestellt. Besonderes Merkmal sind hier auch die verschiedenen Camouflage-Farben, von Marineblau über Khakigrün bis zu Wüstensand. Auch bei der Royal Oak gibt es Neues zu berichten. Die Uhrenexperten haben sich der Skelettierung der Royal Oak angenommen und ein beeindruckendes neues Uhrwerk geschaffen. Die „Royal Oak Frosted Gold Double Balance Wheel Openwork“ besticht durch ein rhodiumfarbenes skelettiertes Zifferblatt und die doppelte Unruh in Gold, die auf beiden Seiten der Uhr sichtbar ist. Ein Edelsteinbesatz ziert die Lünette der Uhr macht und macht sie so absolut unverwechselbar.

Cartier

Auch Cartier präsentierte Neuheiten: Die Ikone der Uhrenmarke, die Panthère de Cartier wurde als Mini-Version und in ausgefallener Manschetten-Version neu interpretiert: Zum einen wurde eine Manschetten-Version der Uhr, deren fließendes Armband auch ein Statement-Schmuckstück ist, vorgestellt. Das Zifferblatt der Uhr ist dabei nicht zentriert, was ihr wiederum eine spannende Optik verleiht. Die Manschetten-Uhr gibt es in verschiedenen Varianten in Gelb-, Weiß- oder Roségold, mit oder ohne Brillantbesatz. Die zweite Neuheit ist eine Mini-Version der Panthère de Cartier, die die charakteristische Form der Panthère aufgreift, sie aber – wie der Name schon sagt – in verkleinerter Form ans Handgelenk bringt. Damit eignet sie sich perfekt zur Kombination mit anderen Armbändern und -spangen.
Cartier Uhren
IWC Schaffhausen Uhren

IWC SCHAFFHAUSEN

Bei IWC Schaffhausen sticht vor allem die neue Spitfire-Kollektion hervor, welche die einzigartige Technik des britischen Kampfflugzeugs zelebriert. Diese innovative Linie zeichnet sich dadurch aus, dass sie ausschließlich die von IWC selbst hergestellten Kaliber verwendet. Das absolute Highlight unter den Spitfore-Uhren ist die Pilot’s Watch Timezoner Spitfire Edition „The Longest Flight“ (Ref. IW395501). Auf 250 Stück limitiert ist das Uhrenmodell auch deswegen faszinierend, weil es zum ersten Mal den von IWC patentierten Timezoner-Mechanismus mit einem vollautomatischen, von IWC gefertigten, Uhrwerk in einer Uhr verbindet. Der Gehäusedurchmesser von 46 mm sowie das Edelstahlgehäuse und das schwarze Zifferblatt tun ihr Übriges, um diese Uhr unübsehbar zu machen. Die Spitfire-Kollektion hat aber auch noch andere Modelle hervorgebracht, etwa die Pilot’s Watch Chronograph Spitfire (Ref. IW387902). Dieser IWC Pilot’s Watch-Chronograph ist erstmals mit einem Uhrwerk aus der Kaliberfamilie 69000 ausgestattet. Mit der Pilot’s Watch Double Chronograph TOP GUN Ceratanium (Ref. IW371815) bringt das Unternehmen seine erste gänzlich in Schwarz gehaltene Fliegeruhr heraus.

JAEGER-LECOULTRE

Ein absolutes High-End-Uhrenmodell hat die Schweizer Uhrenmarke Jaeger-LeCoultre präsentiert: Vorgestellt wurde ein Meisterwerk der hohen Uhrmacherkunst, die Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel. Sie verfügt neben der Grande Complication mit Tourbillon, auch über eine Minutenrepetition sowie einen ewigen Kalender. Die Minutenrepetition ist mit einem Westminsterschlagwerk ausgestattet, das die Melodie der berühmten Londoner Turmuhr Big Ben spielt. Im Herzen der Uhr schlägt das Handaufzugskaliber 184 mit einer Gangreserve von 52 Stunden. Auch elegant verkleidet ist das spektakuläre Innenleben dieser Uhr: Mit einem 18 Karat Weißgoldgehäuse und Lederband ist es ausgestattet. Exklusivität garantiert auch die Limitierung auf 18 Stück.
Jaeger LeCoultre Uhren